Vielleicht möchten Sie, um mehr zu erfahren über Ihre Familie Abstammung. Sie könnten auch interessiert sein in der Familie Züge, die Sie vielleicht geerbt haben. Oder möchten Sie vielleicht, um herauszufinden, über Ihr Risiko für die Entwicklung bestimmter Krankheiten. Wenn Sie diese oder andere Kuriositäten haben Sie suchen, um Ihre genetische Struktur in eine schnelle und bequeme Möglichkeit, eine neue Staatlich genehmigte option möglicherweise Ihr Auge gefangen.

Neue direct-to-consumer (DTC) genetische Prüfungen, wie die, die genehmigt im April von der US Federal Drug Administration (FDA), sind gesehen durch einige als Werkzeuge, die es ermöglichen, alltägliche Amerikaner zu lernen, nicht nur über Ihre Abstammung, sondern auch Ihr Risiko für Krankheiten, angefangen von late-onset Alzheimer Parkinson, alle aus dem Komfort von zu Hause. Die news klingt wie eine willkommene Entwicklung für viele, aber Experten warnen, dass diese at-home-tests sollte mit Vorsicht angesehen werden.

Informierte Entscheidungen zu treffen

Für mehrere Jahre vor der FDA ist im April Ankündigung, Gentests für erbliche Risiko könnte nur durchgeführt werden, in einem klinischen Umfeld von medizinischem Fachpersonal testen Patienten für Erbkrankheiten und genetische Mutationen, wie Sie in der BRCA-Gene, die das Risiko erhöhen, für die Entwicklung von Brust-und ovarialkrebs. Oft wurden die Patienten erforderlich, um einen genetischen Berater, bevor Sie sich testen. Die Ergebnisse wurden dann gemeinsam mit einem Arzt, der guide geholfen hat irgendwelche medizinischen Entscheidungen als Folge der Erkenntnisse.

Nun, die neue DTC-Gentests setzen die Ergebnisse direkt in die Hände der Verbraucher, ähnlich wie die Informationen, die Sie bekommen von insulin, die Heimat der Schwangerschaft oder HIV-tests. Anstatt die Nachricht kommt von einem ausgebildeten medizinischen Fachmann, diese at-home-test-Unternehmen teilen die Ergebnisse mit denen der Verbraucher über Ihre websites, per Email oder über das Telefon—ohne ärztliche Anordnung oder Anleitung von einem Arzt oder Genetiker. Das betrifft sowohl die American College of Medical Genetics und Genomics, die vorsieht, dass medizinische Fachkräfte geschult, in der Genetik werden sollten diejenigen, die zu interpretieren und liefern die genetischen Ergebnisse, während auch unter Berücksichtigung der Patienten, der Familie und medizinische Geschichte für fuller Kontext.

„Krebs genetische Berater überprüfen der persönlichen und familiären Geschichten, beurteilen die Chancen einer vererbten Risiko für Krebs und Aufklärung der Menschen über Krebs, Genetik und genetische Tests“, sagt Eric Fowler, Genetische Beraterin an unserem Krankenhaus in der Nähe von Chicago. „Wenn genetische Tests angeboten, genetische Berater die Menschen dazu befähigen, fundierte Entscheidungen über die Frage, ob testen und sicherzustellen, angemessene und genaue tests sind bestellt. Diese genetische Testergebnisse interpretiert werden im Kontext der persönlichen und familiären Geschichte, sind im detail erläutert und Ihre Auswirkungen auf den medizinischen management sorgfältig zu prüfen.‘

So einfach wie die DTC genetische tests können zu verwenden—in der Regel dass der Benutzer einfach zahlen Speichel in ein Röhrchen—Genetik ist weitaus komplexer Bereich der Studie als ein take-at-home-test vorschlagen. Viele genetische tests können nicht voraussagen, für sicher, ob jemand wird mit der Entwicklung einer bestimmten Krankheit. Vielmehr sind Sie entworfen, um zu erkennen Variationen in bestimmten Genen, um zu Messen, die person, die Risiko—Informationen, die er oder Sie verwenden können, um zu entscheiden, mit einem medizinischen Fachmann um Beratung, ob zu verfolgen regelmäßige screenings, oder auch aggressive vorbeugende Maßnahmen wie prophylaktische Operationen. Einige Experten sind besorgt, die Verbraucher verwenden die Informationen, die Sie auflesen von at-home tests, um wichtige gesundheitsbezogene Entscheidungen, ohne den Vorteil der ärztlichen Beratung, und ohne das Verständnis, dass manchmal die Ergebnisse können ungenau sein.

Nicht ein Diagnose-tool

Vor diesem hintergrund hat die FDA die Entscheidung über die Genehmigung der DTC-tests kamen mit Einschränkungen: ‚die Ergebnisse aus den tests sollten nicht verwendet werden, die für die Diagnose oder Behandlung zu informieren Entscheidungen,“ die Agentur sagte in einer Erklärung, fügte hinzu, dass falsch positive und falsch negative Ergebnisse sind ebenfalls möglich.

‚Direct-to-consumer genetische tests unterscheiden sich stark in Bezug auf Ihre Nützlichkeit und Zuverlässigkeit“, sagt Fowler. ‚Während DTC-tests Bericht kann die Chancen der Entwicklung von bestimmten gesundheitlichen Bedingungen oder Informationen über den genetischen code, die Ergebnisse nicht immer sprechen, um insgesamt die Risiken. Die Qualität und Genauigkeit von DTC-Tests sind schwer zu Messen, ohne Kenntnisse von Genetik, genetische Testverfahren und Labor-Zertifizierungen.‘

In der Tat, die FDA warnt, dass die Ergebnisse aus diesen tests sollten nicht als Diagnose verwendet werden, und sollte nicht informieren, jede Art von Behandlung zu planen. Verbraucher sind beraten, zu suchen, genetische Berater, wenn Sie Fragen haben. „Genetische tests erfolgt durch DTC-labs, die Informationen über die Risiken, die Auswirkungen auf die Gesundheit und die Chancen, dass Kinder mit genetischen Bedingungen vielleicht nicht so gründlich wie das, was sein würde, bestellte die durch einen genetischen Berater oder Arzt“, sagt Fowler. ‚Ergebnisse, die auf gesundheitliche Risiken und sollten mit Vorsicht interpretiert werden, und Fragen geprüft, die mit einem genetischen Berater.‘

Erfahren Sie mehr über Gentests und Krebs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.